Kinde bei der Behandlung
Schmerzfreie Behandlungen individuell abgestimmt.

Behandlungsarten

Eine Zahnbehandlung kann nur erfolgreich durchgeführt und das Vertrauen des Kindes gewonnen werden, wenn der Eingriff möglichst schmerzfrei erlebt wird. Wir sorgen daher immer für eine passende möglichst schmerzfreie Behandlungsmethode, die wir individuell auf die Bedürfnisse IHRES Kindes abstimmen.

  • Lokalanästhesie

    Für eine schmerzfreie Behandlung bedarf es in der Regel einer örtlichen Betäubung.

    Zunächst tragen wir ein nach Frucht schmeckendes Betäubungsgel (beziehungsweise „Zahnschlafmarmelade“ für unsere kleinen Patienten) auf die Schleimhaut auf. Das Gel betäubt die Mundschleimhaut, so dass das Einspritzen des Betäubungsmittels (oder von „Schlafsaft“, der den Zahn nun „schlafen“ schickt) nur noch ein leichtes Druckgefühl verursacht.

    Die von uns angewandten Betäubungsmittel wirken sehr schnell und daher kann schon kurze Zeit nach Setzen der Betäubung mit der Behandlung begonnen werden.

  • Lachgasbehandlung

    Moderne Methode der Inhalationssedierung („Lachgas“)
    Eine Sedierung mit der modernen Methode der Inhalationssedierung mit Hilfe eines Sauerstoff-Lachgas-Gemisches, erachten wir besonders bei Kindern für sinnvoll, die nach dem Kennenlernen unserer Behandlungsweise (Desensibilisierung) kooperativ aber weiterhin trotz aller Ablenkungsmanöver sehr aufgeregt und leicht unruhig sind und sich etwas verkrampfen.

    Lachgas („Zauberluft“ für die kleinen Patienten durch eine bunte lecker duftende Nasenmaske) kann behilflich sein, indem es beruhigend, entspannend und angstlindernd wirkt, sowie das Schmerzempfinden und den Würgereiz reduziert. Auch kann sich das Zeitempfinden verändern und dadurch die Behandlung kürzer, als sie eigentlich ist, empfunden werden.

    Ein weiterer Vorteil der Inhalationssedierung ist, dass es nicht lange im Körper bleibt. So wird nach Beendigung der Behandlung durch die Verabreichung von reinem Sauerstoff das Gemisch wieder ausgeatmet und seine Wirkung komplett aufgehoben.

    Mehr über Lachgasbehandlung
     

  • Behandlung unter Vollnarkose

    Wenn die medizinischen Voraussetzungen gegeben sind, bieten wir die Behandlung unter Vollnarkose an.

    Alle Zähne werden dabei in einer Sitzung saniert. Die Narkose selbst wird von einem erfahrenen Anästhesisten eingeleitet und von diesen und einem/einer Anästhesistenpleger/ -in während des Eingriffes überwacht.

    Vor einer geplanten Behandlung in Narkose wird gemeinsam mit den Eltern in einem Gespräch mit uns und dem Anästhesisten der genaue Ablauf besprochen und erläutert.

    Die Eltern dürfen während ihr Kind einschläft dabei sein und direkt nach dem Eingriff, wenn ihr Kind wieder aufwacht im speziell dafür ausgestatteten Aufwachzimmer. Dort darf sich unser Patient noch ausruhen, bevor der Anästhesist die Erlaubnis gibt mit den Eltern wieder nach Hause gehen zu dürfen.