Kind beim Zahnarzt

Was ist bei der Ernährung meines Kindes zu beachten?

Kinder brauchen eine ausgewogene nährstoffreiche Ernährung für eine gesunde Entwicklung von Körper und Zähnen. Hierzu zählen Milchprodukte, welche den Körper und Zähnen Kalzium und Phosphat liefern. Unverzichtbar ist auch Obst und Gemüse, die wichtige Vitamine und zur Stärkung der Abwehrkräfte sekundäre Pflanzenstoffe liefern. Außerdem wird durch rohes Gemüse oder knackiges Obst die Kauaktivität angeregt und damit die Speichelbildung erhöht, die wichtig ist, um Lebensmittelreste und zahnschädigende Säuren wegzuspülen sowie Säuren abzupuffern und, um wichtige Mineralstoffe in die Zähne einzubauen. Ebenso sind Vollkornprodukte (wie etwa Vollkornbrot) gut für die Zähne; denn auch diese regen zum Kauen an, was wiederum den Speichelfluss fördert, der hilft, die Zähne zu reinigen. Zudem sollte Vollkornbrot dem Weißbrot vorgezogen werden, da es wesentlich mehr Nährstoffe enthält und länger satt macht.

Natürlich schmeckt vielen Kindern ein Schokoriegel, Bonbon und sonstige Süßigkeit besser als Gemüse, Vollkornbrot oder auch Obst. Deshalb raten wir Ihnen als Eltern, mit gutem Beispiel voranzugehen. Gemeinsames Einkaufen und Kochen sowie gemeinsame Mahlzeiten mit klaren Regeln können dazu beitragen, dass alle Spaß daran haben, Neues zu probieren und gute Ernährung als Genuss erlebt wird.

Darüber hinaus spielen Fluoride zur Vorbeugung von Karies eine zentrale Rolle. Sie sollten daher beim Kochen gegebenenfalls fluoridhaltiges Speisesalz verwenden, wenn Ihr Kind keine Fluoridtabletten erhält. In unserer Praxis beraten wir Sie außerdem gerne, was am besten für Ihr Kind ist.

Häufige Fragen im Überblick